Marlies K.

Zum Schluss dominierten die Blutungen viele Bereiche in meinem Leben. Der Frauenarzt meinte, dass die Gebärmutter raus müsse. Nach längerer Diskussion vereinbarten wir eine Ausschabung. Für ca. vier Monate ging es mir nun besser, dann fingen die starken Blutungen wieder an. Ich war so froh, interessante Beiträge auf Eurer Seite gefunden zu haben. So stieß ich mit Eurer Hilfe auch auf die Goldnetzmethode. Mein Frauenarzt meinte, das gehe bei mir nicht. Er bereitete alles für eine OP vor. Das machte mich sehr traurig, doch hatte ich mittlerweile so viel Blut verloren, dass ich bereits körperliche Reaktionen hatte. Gott sei Dank habe ich mich noch an Dr. Huber aus München gewandt. Er hat mich untersucht und dann auch operiert. Zwei Tage später ging ich bereits zum Skifahren, noch ganz behutsam, aber immerhin. Seit dieser OP habe ich keinerlei Beschwerden mehr. Ich hatte am Anfang ganz leichte Schmierblutungen und am Abend nach der OP ging es mir natürlich noch nicht so gut. Doch bereits am nächsten Tag war alles überstanden. Warum empfehlen und führen diese Methode nicht mehr Frauenärzte durch?