Novasure vorher ohne Ausschabung?

Hallo alle lieben zusammen,

ich bin so etwas am verzweifeln. Und zwar habe ich mich aufgrund meiner Hypermenorröh zum Novasure-Verfahren entschieden. Nun war ich bei zwei Ärzten zum Vorgespräch. Ein Arzt bekommt die Behandlung über meine Krankenkasse abgerechnet. Dieser Arzt wiederum besteht auf eine vorherige OP - der Ausschabung für die Histo. Erst frühestens 4 Wochen später kann dann die Verödung mit Novasure gemacht werden, wenn Histo ok ist. Der andere Arzt bekommt dies nicht über die KK genehmigt und ich bin mit 1900 Euro dabei. Er meinte eine vorherige OP sei nicht notwendig.

So und nu? Wie war es bei Euch?

Ganz viele Grüße aus Berlin

Hallo Madeleine-Sophie,

ich habe die OP auch noch vor mir, da ist keine Ausschabung vorher nötig. Ist das Geldmache vom Arzt? Ausser Du hast vllt. Polypen oder ähnliches, was vorher beseitigt werden muss, denn sonst sitzt das Goldnetz nicht richtig und kann nicht gestartet werden. Das wird in der Voruntersuchung abgeklärt. Meine Ärztin im Krankenhaus sagte mir, dass die OP in München im Schnitt ca. 2300-2500 Euro kostet (im Krankenhaus). Bei uns muss man 1 Nacht stationär bleiben nach der Behandlung und die Kasse übernimmt die Kosten komplett!
Weiss nicht, ob Dir das weiterhilft, aber ich würde an Deiner Stelle nochmals einen anderen Arzt aufsuchen, bzw. eine Klinik, die es mit der Kasse auch so vereinbart hat, dass sie die Kosten übernimmt. Hier ist ein Link zur Kliniksuche, die die Behandlungen machen. Dort würde ich direkt anrufen und mich erkundigen! https://www.starke-regelblutung.com/de-de/zentrensuche. Viel Erfolg.

Hallo Madeleine,

bei meiner Endometriumablation wurde die Gebärmutter, so wie ich es dem OP-Bericht entnehme, zunächst ausgeschabt, aber direkt im Anschluss auch die Verödung vorgenommen.
Das hat bei mir auch alles wunderbar funktioniert. Ich denke, eine Ausschabung vorab ist per se nicht schlecht, da dann das Gewebe gleichmäßiger ist und nicht Stellen vllt. nicht richtig verödet werden (Achtung, das hier sind Mutmaßungen, kein Wissen, bin kein Mediziner...).
Bei mir bestand aber auch keinerlei Verdacht auf Myome oder sonstige Krankheitsbilder, die die Endometriumablation mit NovaSure nicht erlauben (bei mir lag die übermäßg starke Blutung an der Einnahme von Gerinnungshemmern). Vielleicht sieht das bei dir anders aus?

Insgesamt war der Eingriff bei mir jedenfalls erfolgreich und ich habe nur noch etwa 2 Tage lang meine Periode und dabei wird mein Menstässchen nichtmals komplett voll (gegenüber bis zu 5x am Tag leeren an den starken Tagen der Periode und eine Blutung von mind. 6 Tagen und über die Hälfte des Monats Schmierblutungen ^^).

Ich würde vermutlich den Arzt, der die Ausschabung machen will, nochmals nach dem Grund fragen und vllt auch horchen, ob er das nicht in einem Rutsch machen kann.